Home
Termine
Unsere Schule
Unser Schulprogramm
Inklusion - RIK
Eingangsstufe
Mediation
Partizipation-KLARA
Rhythmisierung
Kinder stark machen
Afrika
Schulhofgestaltung
Waldpädagogik
Kindergarten-Schule
ILE- Lernentwicklung
Eltern-Lehrer
SegeL
Computer
Lesen d. Schreiben
Lernräume gestalten
Ganztagsschule
Schulleben
Schülerseiten
Verlässliche GS
Außersch. Betreuung
Elternvertretung
Förderverein
Beratung
MGZ-Lernförderung
Kinder-u. Jugendbüro
Musikschule
Kontakt
Impressum
Sitemap
MEDIATION - Umgang mit Konflikten

Mediation ist ein Verfahren zur friedlichen Beilegung von Konflikten. Im Gespräch wird kein Schuldiger gesucht, sondern eine konstruktive Lösung für die Zukunft erarbeitet. Unsere Schülerinnen und Schüler sollen in der Mediation eigene Gefühle und Bedürfnisse benennen können und darüber hinaus dafür sensibilisiert werden, Gefühle und Bedürf­nisse anderer wahrzu­nehmen und zu achten. Eine konstruktive Konfliktbearbeitung sollte zu einer „Win-Win“-Situation und zur Zufriedenheit aller Beteiligten führen,

weil nur dies dafür sorgt, dass der Konflikt dauerhaft gelöst wird und nicht immer wieder auf­flammt. Langfristig sollen die Schülerinnen und Schüler eine Haltung erwerben können, in der ihnen eine friedliche und konstruktive Beilegung von Konflikten leichter möglich ist.

 

Interessierte Kinder des 3. Schuljahrgangs „bewerben“ sich für die Mediations-AG. Gemeinsam mit der Klassenlehrkraft wählen die Ausbilder geeignete Kinder aus. Darunter kann auch ein sozial auffälli­ges Kind sein, weil ihm in dieser Gruppe die Chance gegeben werden soll, zu lernen, seine soziale Kompetenz zu verbessern.

 

Die Kinder werden so ausgebildet damit sie im darauffolgenden Schuljahr in einer Zweiergruppe Mediationen durchführen können. So sind zusätzlich zu den Lehrkräften auch die Schülermediatoren kompetente Ansprech­partner bei Konflikten.

 

Die Ausbildung umfasst 40 Stunden. Sie findet zunächst im Rahmen einer einstündigen wöchent­lichen AG statt. Hinzu kommt ein gemeinsames Wochenende (Freitagvormittag bis Samstagnachmittag) in der Jugendherberge Göttingen sowie einmal im Monat statt­findende Nachmittage mit gemeinsamem Mittagessen. Dort treffen sich die „Mediations­anwärter“ mit den aktiven Schülermediatoren aus den vierten Klassen zur Supervision.

   

Der Mediationsraum befindet sich neben dem Raum des Hausmeisters in der Pausen­halle. Er ist für die Schülermediatoren und für streitende Kinder gut zu er­reichen. 

Top
Heinrich-Christian-Burckhardt-Schule | grundschule.adelebsen@t-online.de